Monkey Island ist dieses Jahr dreißig geworden. Das Jubiläum des berühmten Point and Click Adventures zeigt, welch ein Urgestein das Genre für das Medium Computerspiel ist. Wir haben diesen Geburtstag zum Anlass genommen, Point-and-Click-Adventures aus psychologischer Perspektive zu besprechen.

Titelbild: The Secret of Monkey Island / Lucasfilm Games

Unsere Folge steht ganz im Zeichen des Affen! Neben The Secret of Monkey Island (1990) sprechen wir auch über moderne Adventures wie Deponia (2012) und Trüberbrook (2019). Aber dann geht es noch um einen Gorilla, den man gar nicht sieht, bevor man ihn doch sieht. Change Blindness, selektive Aufmerksamkeit und mehr Psychologie zu Point and Clicks hört ihr in der neuen Folge!

TLDR
  • [00:00:00] Intro & unsere Erfahrungen mit dem Genre
  • [00:11:38] Verben des Handelns bei Point and Click Adventures
  • [00:27:21] Angrenzende Genres: Text Adventures und Visual Novels
  • [00:37:00] Telltale-Adventures und andere Grenzfälle
  • [00:48:30] Welche (kognitiven) Fähigkeiten fordern Point and Click Adventures von uns?
  • [01:16:41] Humor in Adventure-Games
  • [01:23:24] Differenzielle Psychologie: Zu wem passt das Genre?
  • [01:28:10] Was macht ein gutes Point and Click aus?
  • [01:32:10] Rückblick und Abmoderation
Psychologische Konzepte
Games in der Folge
  • Enchanted Scepters
  • Indiana-Jones-Reihe
  • The Secret of Monkey Island
  • Maniac Mansion
  • Day of the Tentacle
  • Full Throttle
  • Anna’s Quest
  • Trüberbrook
  • Telltales The Walking Dead
  • Myst
  • Professor Layton
  • Life is Strange
  • Edna und Harvey: Harveys neue Augen
  • Deponia-Reihe
Weitere Links
In eigener Sache

Wir freuen uns über Feedback. Schreibt uns doch einen Kommentar unter diesen Post oder meldet euch via Twitter oder Facebook. Wir sind gespannt auf eure Eindrücke!

Noch besser: Diskutiert mit uns auf Discord!

Wenn euch die Folge gefallen hat, hinterlasst uns doch eine gute Bewertung bei iTunes oder folgt uns bei Spotify. Beides hilft uns dabei, auf den Plattformen sichtbarerer zu werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 comments on “Point and Click Adventures – Podcast E014

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Point and Click Adventures – BTS Podcast E014 […]

Comments

  1. Sascha Feb 12, 2021

    Hallo Ihr beiden, habe euren Podcast über Kultboy gefunden. 🙂

    Das war jetzt eine sehr interessante Folge. Selber muss ich sagen, dass ich früher sehr gern Point-and-Klick Adventures gespielt habe, aber heute fehlt mir einfach die Zeit um stundenlang teilweise an einem Rätsel hängenzubleiben. Das was mich am meisten stört heutzutage ist, wenn man für die Lösung eines Rätsels wieder durch zig Orte laufen muss um etwas zu holen. Man ist einfach nicht mehr so geduldig wie damals. Schuld daran sind bestimmt die immer mehr werdenden Hilfestellungen in den modernen Spielen und auch der Alltag durch Smartphones. Innerhalb weniger Sekunden bekommt man ja die benötigten Infos, man wird gar nicht mehr genötigt selbst zu denken. – So empfinde ich das zumindest. Instagram und Co. sind wirklich Gift fürs Hirn.

    Eigentlich sehr schade, da ich Spiele aus meiner Kindheit wie Zak McKracken, Monkey Island und die Larry-Teile doch sehr gern gespielt und ausgiebig habe.
    In Indiana Jones and the Fate of Atlantis gab es übrigens am Anfang eine Szene, wo man an dem dicken Türsteher vorbei musste. Da gab es mehrere Lösungswege. Entweder man hat sich mit ihm geprügelt, ihn überreden können einen doch rein zulassen oder man hat sich anderswo reingeschlichten. Später hat einem das Spiel dann vorgeschlagen, welchen der drei Spielarten man wählen sollte.

    Soweit ich mich erinnere gibt´s schon ein Zwei-Spieler-Adventure. Es heißt Clever & Smart – A Movie Adventure. 100%ig kann ich es nicht beschwören, aber das konnte man zu zweit spielen. Wie auch immer, wirklich schade, dass diese Art der Spiele sonst nur einem Spieler vorbehalten sind.

    Sachen wie “The Room” gefallen mir aber auch sehr gut, und natürlich auch Life is strange.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

  2. Hallo, liebes Behind the Screens Team, ich bin durch Zufall auf euren Podcast aufmerksam geworden und dieser gefällt mir sehr gut, die Atmosphäre und eure Stimmen sind schön entspannend? und ich fand dieses Experiment mit den Leuten, die sich die Bälle zuwerfen, währenddessen einer im Affen Kostüm durchläuft sehr verrückt als ich das auch gemacht hatte.

    Weiter so und viel Erfolg noch für das ganze Team.
    Liebe grüße