Japanische Rollenspiele sind beinahe so alt wie Videospiele selbst. Doch welches die bestimmenden Merkmale des Genres sind, wird noch immer hitzig diskutiert. Insbesondere die Zügehörigkeit einzelner Titel wie Dark Souls spalten leidenschaftliche Spieler*innen bis heute. Was unterscheidet das JRPG überhaupt vom westlichen Rollenspiel? Welchen Stellenwert nimmt die japanische Kultur dabei ein? Welche Rolle spielen Gameplay-Elemente wie das Grinden? All das und mehr besprechen wir mit unserem Gast und JRPG-Experten Gregor Kartsios.

Titelbild: Final Fantasy VII: Remake, Square-Enix

Hosts
  • Nicolas Hoberg | Behind the Screens
  • Jolina Bering | Behind the Screens
Zu Gast
  • Gregor Kartsios | Games-Redakteur und Moderator | rpgheaven.de
TLDR
  • 00:00:00 Intro und Vorstellung Gregor Kartsios
  • 00:03:58 Erste Berührungspunkte mit JRPGs
  • 00:10:27 Verben des Handelns: Grinden, Reden und mehr
  • 00:23:08 Definitionssuche und Grenzfälle
  • 00:34:42 Player Skill vs. Character Skill
  • 00:46:23 Kampfsysteme, Statuseffekte, Debuffs
  • 00:55:13 Inventarmanagement, Zwanghaftigkeit und irrationales Ressourcenmanagement
  • 01:05:04 Fear of Missing Out und Missables
  • 01:07:44 Stellenwert von Story und glaubhaften Charakteren
  • 01:25:30 Verabschiedung und Abmoderation
Spiele in der Folge
  • Ni No Kuni: Cross Worlds
  • Pokémon: Rote Edition
  • Golden Sun
  • Final Fantasy II
  • Final Fantasy VII
  • Final Fantasy XV
  • Final Fantasy XIV
  • Lufia
  • Grandia
  • Dragon Quest
  • Bug Rogers: Countdown to Doomsday
  • Champions of Krynn
  • Ultima IV
  • Secret of Mana
  • Mystic Quest
  • Chrono Trigger
  • Illusion of Time
  • Suikoden I
  • Suikoden II
  • Trails of Cold Steel
  • Zelda: Breath of the Wild
  • Dark Souls
  • Dragon’s Dogma
  • Octopath Traveller
  • Triangle Stategy
  • Tales-of-Reihe
  • Persona 4: Golden
  • Persona 5
  • Shin Megami Tensei
  • Witcher 1,2 3
  • Elder-Scrolls-Reihe
  • The Elder Scrolls V: Skyrim
  • Yakuza Reihe
  • Berserk (Manga)
  • The Legend of Zelda: Ocarina of Time
Psychologie und Konzepte
Weiterführende Links
In eigener Sache

Wenn euch die Folge gefallen hat, hinterlasst uns doch eine gute Bewertung bei iTunes oder folgt uns bei Spotify. Beides hilft uns dabei, auf den Plattformen sichtbarerer zu werden.

Wenn ihr uns finanziell unterstützen möchtet, könnt ihr das auf Steady tun – jeder Beitrag hilft uns, Behind the Screens weiter wachsen zu lassen.

Wir freuen uns über Feedback. Schreibt uns doch einen Kommentar unter diesen Post oder meldet euch via Twitter oder Facebook. Noch besser: Diskutiert mit uns auf Discord!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *