Verteufelt von den Einen, hochgelobt von den Anderen: Können Videospiele der psychischen Gesundheit schaden oder nutzen? Immer wieder fallen Stichworte wie “Computerspielabhängigkeit” oder “Toxische Communities”. Andererseits wurden insbesondere zu Beginn der Corona-Pandemie die positiven Aspekte von Games auf die mentale Gesundheit hervorgehoben: das gemeinsame Spielen, Ablenkung oder Fitness-Steigerung durch Exer-Games. In dieser Episode ordnen wir überblicksartig die möglichen positiven und negativen Einflüsse psychologisch ein.

Weiterlesen →

In der neuen Podcast-Folge machen wir uns auf die Suche nach Cyberkriminalität in Gaming-Räumen und stellen fest: vieles davon ist Normalität. Beleidigungen beim Spielen, Verfassungsfeindliche Symbole in Gaming-Communities, Phishing, Betrugsversuche und sexuelle Belästigung gehören oft zum digitalen Alltag. Auch Spiele-Communities sind meist unzureichend geschützt, was insbesondere für Kinder zur Gefahr werden kann. Im Gespräch mit dem Cyberkriminologen Dr. Thomas-Gabriel Rüdiger ergründen wir Ursachen und mögliche Gegenmaßnahmen.

Weiterlesen →

Seit dem rechtsradikalen Anschlag von Halle wird diskutiert, welche Rolle Gaming-Communities bei der Radikalisierung spielen. Rassistische Äußerungen und andere Diskriminierung gehören bereits zum Alltag vieler Multiplayer-Spiele. Aber nicht alles ist schlecht: mitunter arbeiten die Spielerinnen Hand in Hand, helfen einander oder organisieren gemeinsam Ingame-Feste. Einige Communities sind inklusiver als andere. In dieser Mini-Studie möchten wir von euch wissen: was sind eure Erfahrungen mit Gaming-Communities?

Weiterlesen →