Carolin Wendt ist Projektmanagerin bei der Stiftung Digitale Spielekultur. Dort ist sie nicht nur zuständig für das Awardbüro des Deutschen Computerspielpreises, sondern beschäftigt sich auch mit pädagogischen Potenzialen digitaler Spiele. So betreut sie auch die Online-Kompetenzplattform Digitale Spielewelten, auf der unter anderem Material für Unterrichtseinheiten zur Verfügung steht. Das Besondere: Die Einheiten drehen sich um digitale Spiele. Continue reading

Far Cry 5 möchte gar nicht politisch sein. Doch schon vor dem Release hat das Spiel für große Aufregung gesorgt. Eine Petition auf Change.org verlangte, den Plot so zu verändern, dass der weiße Amerikaner nicht mehr als Bösewicht dargestellt wird. Wie sich mittlerweile herausstellt, war die Sorge umsonst: Spielerinnen und Spieler kämpfen Seite an Seite mit Nationalisten, Waffenfetischisten und Regierungskritikern – natürlich für die Freiheit.
Continue reading

Wie Publisher PQube mitteilte, hat die USK dem Spiel Gal Gun 2 auch in zweiter Instanz die Kennzeichnung verweigert – ein Spiel, in dem man Schulmädchen mit einer Waffe bespritzt. Ohne Kennzeichen wird der Titel es wohl nicht in deutsche Ladenregale schaffen. Diese Entscheidung lässt scheinbar nur einen Schluss zu: Deutschland ist prüde und die USK bekommt bei nackter Haut einen schlimmen Schreck. Sex, das ist wohl zu sexy für uns.

Continue reading

In der zweiten Folge des Behind the Screens Podcasts sprechen wir über Skillmessung in Videospielen. Ob Highscores, Bestzeiten oder Rankings, Spiele finden allerhand Wege, die Leistung von Spielerinnen und Spielern zu messen. Sogar wenn wir nur einen Story-Modus zocken, wird unser Fortschritt an Erfolgen gemessen.
Continue reading

Empirische Forschung ist ein wichtiger Teil der wissenschaftlichen Psychologie. Als wir Behind the Screens gestartet haben, war es unser Ziel, gemeinsam mit euch etwas von dieser Luft zu schnuppern. Das heißt, wir möchten in regelmäßigen Abständen Mini-Studien durchführen und die Ergebnisse hier veröffentlichen. Um selbst Daten zu erheben (und statistisch auszuwerten) sind wir zunächst auf eure Hilfe angewiesen! In unserer ersten Mini-Studie ist eure Meinung zu Skillmessung in Videospielen gefragt.

 

UPDATE (19.12.2017): Die Befragung ist abgeschlossen. Wir werten gerade die Daten aus und veröffentlichen hier die Ergebnisse, wenn die Auswertung abgeschlossen ist 🙂

 

Worum geht es in der Studie?

 

Skillmessung in Videospielen bedeutet nichts anders als die Messung von Leistung in einem bestimmten Spiel. Viele Games geben euch darüber Rückmeldung in Form von Highscores, Bestenlisten, Erfolgen und Ranks im Multiplayer. Das Ganze kann man sich in etwa so wie einen Mathe-Test in der Schule vorstellen: der Test soll zeigen wie gut ihr in Mathe seid, eine Rundenzeit soll beispielsweise zeigen wie gut ihr in Mario Kart seid.

Wir möchten von euch wissen, was ihr von solchen Leistungsmessungen in Spielen haltet und welche Erfahrungen ihr damit habt.

Dazu haben wir einen kurzen Fragebogen erstellt. Es dauert nur etwa 5 Minuten, ihn auszufüllen und die Befragung ist natürlich anonym. Die Datenerhebung soll etwa eine Woche laufen, anschließend werten wir eure Antworten psychologisch aus. Die Ergebnisse veröffentlichen wir dann hier in einem neuen Beitrag. Zum Thema Skillmessung in Videospielen ist außerdem eine Podcast-Folge in Produktion, in der wir eure Antworten besprechen werden.

 

Mario Kart 8 Weltrekord: Mario Kart Stadium

Der Mario Kart 8 Deluxe Weltrekord auf der Strecke Mario Kart Stadium (200cc) liegt derzeit bei 1:09.425 und wird von Ryan5 gehalten.

 

Je mehr von euch mitmachen, desto besser und zuverlässiger fallen die Ergebnisse aus. Nehmt euch 5 Minuten und macht mit, teilt den Fragebogen gern auf euren Social-Media-Plattformen oder gebt ihn an eure Freunde weiter. Wir freuen uns über eure Hilfe und sind gespannt auf die Ergebnisse! Hier geht’s zum Fragebogen.

Die Lootbox-Debatte ist heiß. Sind bezahlte Lootboxen Glücksspiel? Zahlreiche Institutionen reden mit, darunter die USK, die PEGI und diverse Politiker. Fast alle Seiten verweisen auf eine juristische Betrachtung. In diesem Beitrag schlage ich vor, sie um eine psychologische Perspektive zu erweitern. Vielleicht bringt uns die Psychologie andere Einsichten als die Rechtswissenschaften?

Continue reading

Auf Behind the Screens möchten wir eine psychologische Perspektive auf Spiele einnehmen. Mit einem Studium in Psychologie und Interesse an Games erschien mir das nur logisch. Seitdem unsere erste Podcast-Episode erschienen ist, wurde ich allerdings mehrfach gefragt, was eine psychologische Perspektive auf Spiele eigentlich ist. Eine berechtigte Frage.
Continue reading

Der Auftakt des Behind the Screens Podcast widmet sich einer grundlegenden Frage: Was ist ein Spiel? Videospiele sind Teil unseres Alltags und wir sprechen darüber ganz selbstverständlich. Aber was macht ein Spiel eigentlich aus? In unserer ersten Episode fragen wir uns, wie man ein Spiel definieren kann und überlegen, welche Arten von Spielen wir kennen.
Continue reading